Weißbrot zum Grillen

Weißbrot nach Baguetteart

Grillen ohne dieses Brot? Geht gaaaar nicht! Außerdem schmeckt es zu Salaten, Suppen, zu Brotzeit und einfach immer. Die Kinder lieben es als Pausenbrot. Gästen wurde das Rezept schon x-mal kopiert.

Auch wenn wir es Baguette nennen, ist es das auf gar keinen Fall. Denn, ein offizielles Baguette hat ein Gewicht von 240 bis 310 Gramm, eine Länge von etwa 55 bis 70 Zentimeter und einen ovalen Querschnitt alle fünf Zentimeter. Und da fehlt es an allen Ecken und Enden. Aber egal wie es heißt, es ist einfach lecker!

Weißbrot - frisch gebacken
So lecker zum Grillen!

Zutaten:

  • 500 gr Dinkelmehl Type 630
  • 300 gr warmes Wasser
  • 10 gr Salz
  • 10 gr Hefe (vom Hefewürfel)
  • nach Gusto: Sesam und / oder Schwarzkümmelsamen

Und so geht´s:

Alle Zutaten mit einer Küchenmaschine mindestens 5 Minuten gut verkneten. (Profis machen das mit der Hand und schwören drauf.)
Für den Clou (s.u.) jetzt 200 gr Teig abnehmen und in den Kühlschrank stellen. Anschließend mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde lang gehen lassen.
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine kleine Schale Wasser auf den Boden stellen. Noch einmal gut durchkneten und zwei längliche Brote formen. Die Brot mit Wasser bepinseln und (wenn gewünscht) mit den Samen bestreuen.Im heißen Ofen etwa 25 min backen.

Der Clou bei der Sache: Vom fertigen, noch nicht gegangenen Teig werden ca. 200 gr abgenommen und in den Kühlschrank gestellt. Beim nächsten Backen wird der dann entstandene Sauerteig zum neuen Teig gegeben. Vom fertigen Teig wieder 200 gr abnehmen und ab damit in den Kühlschrank. Je länger und öfter der Sauerteig weiter geführt wird, um so besser wird das Aroma des Brots. 1 1/2 bis 2 Wochen hält er sich locker im Kühlschrank. Wenn´s mal länger dauert bis zum nächsten Backen, einfach einfrieren. Aber nicht gleich einfrieren! Ein bisschen Zeit, um ein echter Sauerteig zu werden, soll er schon haben.

Und noch ein Tipp nebenbei: Dieses Rezept ist eine Abwandlung des Baguette-Rezepts in Brot für Genießer: 53 Variationen von Richard Bertinet. Es ist ein wunderbares, schön gestaltetes und sehr empfehlenswertes Brotbackbuch. Anhand von Grundrezepten werden Abwandlungen und kreative Verwendungsarten gezeigt und es eignet sich immer wieder wunderbar als Nachschlagewerk vor dem Freestylen.