Granola Müsli für jeden Tag

Granola Müsli für jeden Tag

Am Morgen muss es meistens schnell gehen und ein Müsli ist für viele Kinder das liebste Frühstück:

Einfach in ein Schüsselchen schütten, Milch oder Joghurt darauf, ein bisschen Obst hinein und fertig ist das gesunde erste Mahl des Tages. Leider enthalten aber die meisten Fertig-Müslis viel Zucker und daher machen sie auch nicht allzu lange satt. Anders sieht es bei einem selbst gemachten Granola aus. Es ist knusprig und ohne Zusatzstoffe und Ihr könnt Eure Lieblingsflocken, Nüsse oder Früchte untermischen.

Es lässt sich gut am Wochenende oder am Abend vorbereiten und ein Schraubglas reicht für etwa 20 Portionen. Das Müsli könnt Ihr ca. 4 Wochen kühl und dunkel lagern, wobei es bei uns meist ratz-fatz leer gegessen ist und nicht lange im Vorratsschrank bleibt.

Zutaten für das Granola Müsli

Für 20 Portionen (ein Schraubglas) benötigt Ihr:

  • 2 EL Kokosöl
  • 150 g Agavendicksaft oder Honig
  • 300 g Haferflocken
  • 100 g Hirseflocken
  • 100 g Dinkelflocken,
  • 50 g Leinsamen, geschrotet
  • 100 g Mandeln (ganz oder bereits gehackt)
  • 50 g Sesamsamen
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Vanille oder Vanille-Extrakt, nach Geschmack
  • 100 g Aprikosen (Ihr könnt natürlich auch anderes Trockenobst verwenden)
Granola Müsli mit Obst

So bereitet Ihr das Granola Müsli zu

Zunächst erhitzt Ihr kurz das Kokosfett, bis es flüssig wird. In das geschmolzene Kokosöl gebt Ihr dann den Agavendicksaft oder den Honig.

Falls die Mandeln noch nicht gehackt sind, könnt Ihr diese kurz in der Küchenmaschine zerkleinern.

Dann nehmt Ihr eine große Schüssel und gebt die Flocken, Mandeln, Samen und den Zimt hinein. Nun mischt Ihr die trockenen Zutaten gründlich mit einem Esslöffel.

Die flüssigen Zutaten, also das geschmolzene Kokosöl und den Agavendicksaft / Honig zu den Flocken und Nüssen in die Schüssel geben.  Noch einmal alles durchmischen und im Anschluss die Mischung auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen.

Im Ofen bei Umluft auf 150 Grad, 15-20 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Bleche einmal aus dem Ofen nehmen und die Zutaten etwas durchmischen, damit das Granola überall schön knusprig wird und nicht verbrennt. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Nun nach Belieben die Trockenfrüchte untermischen. Wichtig ist, dass Ihr das erst nach dem Backen macht, da Trockenfrüchte im Ofen leicht verbrennen.

Nach dem Abkühlen füllt Ihr das Granola in ein großes Schraubglas.
Mit Milch, Joghurt, Hafer-, oder Mandeldrink zum Frühstück oder zwischendurch genießen.

Natürlich passen auch immer frische Früchte dazu, jetzt im Herbst schmecken schöne Äpfel, Birnen und / oder Trauben super zu unserem Müsli.

Unser Tipp: Das Granola eignet sich auch hervorragend als gesundes Mitbringsel für Einladungen. Einfach in ein hübsches Schraubglas füllen, mit einem schönen Anhänger beschriften und schon ist euch die Freude Eurer Gastgeber gewiss.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.